Kerze_710x399

1. Adventbotschaft

November 30, 2020


Das Tor der Ordnung und des Friedens

Die 1. Kerze am Adventskranz brennt. Wie jedes Jahr beginnt mit dem 1. Advent die magische Vorweihnachtszeit. Der Duft von Tannenzweigen und selbstgebackenen Keksen breitet sich aus. Kinderaugen leuchten, wenn sie das 1. Türchen am Adventkalender öffnen dürfen. Wir genießen die Besinnlichkeit und Ruhe, die kalten Wintertage, den Nebel im Tal und die Sonne in den Bergen.

Eigentlich ist alles wie immer und doch ist dieses Jahr alles anders. Wir befinden uns in einem absoluten Um- und Zusammenbruch von Strukturen und Konzepten, die uns lange gedient haben.

Für mich waren die Advents- und Weihnachtszeit immer eine besondere Zeit. Schon als Kind spürte ich, dass eine ganz besondere Energie in der Luft liegt. Ich versuchte die Hintergründe zu verstehen und stellte schon damals viele Fragen. Wer ist dieser Nikolaus und wer ist dieses Christkind in der Krippe? Intuitiv spürte ich, dass es da vielmehr zu entdecken gibt. Die Magie in dieser Zeit hat mich angezogen und gleichzeitig sah ich die Betäubung und Ablenkung der Menschen.

Wie feierst du Advent und Weihnachten? Vielleicht folgst auch du einer Tradition, einem Brauch, der von Generation zu Generation weiter gegeben wurde.

Vielleicht bist du auch jemand der die Magie fühlen kann und auch bereit ist, diese wahrzunehmen. Besonders die Kinder der neuen Zeit sind mit ihrer reinen Seele noch inniger mit dem Göttlichen verbunden als wir Erwachsene. Nicht umsonst heißt es in der Bibel:

„Wenn ihr nicht werdet wie die Kinder, könnt ihr das Himmelreich nicht sehen!“

Die Adventszeit steckt aber auch voller Geheimnisse und Botschaften für Körper, Geist und Seele.

Ich habe für uns die Energie der ersten Adventswoche eingefangen und möchte diese gerne mit dir teilen. Die Zahlenmagie und die morphischen Felder dienen mir immer wieder als Türöffner. Wenn du Lust hast, kannst du dich gerne mit einklinken und dein Herz für diese Bewusstseinsebene öffnen.

Meine Arbeit mit dem kabbalistischen Lebensbaum und den Energiefeldern der Menschen führt mich immer tiefer in die Geheimnisse des Mensch SEINS. Besonders der Lebensbaum offenbart sich in dieser Zeiten-Wende als ein großes Geschenk, da er mir und wenn du möchtest auch dir, viele neue Erkenntnisse bringen wird.

Der 1. Advent fällt auf das Datum 29.11.2020 – zählen wir diese Zahlen zusammen, erhalten wird eine Quersumme von 17, zählen wir diese wiederum zusammen bekommen wir eine 8.

Die 8 am Lebensbaum entspricht der göttlichen Ordnung,
dem Element Wasser und dem
Solarplexus-Chakra.

Und nun richte für einen Moment deinen Fokus auf das Geschehen in dieser Welt. Was siehst du?

Unordnung, emotionales Chaos (Existenzängste, Zukunftsängste, Unsicherheit, Verwirrtheit …) und jede Menge Ladung (Wut, Bewertung, Schuldabschiebung, Trennung, Spaltung …) wirbeln durchs Feld und lassen kaum jemanden unberührt. 

Da kommt die 8 doch genau richtig.

Die Zahl 8 steht bzw. liegt für die Unendlichkeit. Zeichnest du eine liegende 8 in den Raum vor dir oder über einen liegenden Körper, wirst du die Wirkung spüren können. Die 8 steht auch für Gerechtigkeit, Harmonie und Weisheit. Sie hilft dir für deine Wahrheit aufzustehen, Neues zu wagen und die göttliche Ordnung zwischen Geben und Nehmen wieder herzustellen.

Göttliche Ordnung sucht immer den Ausgleich.
Wie Innen so Außen.

Gerade jetzt in dieser Zeit des Wandels sind Ordnung, Gleichgewicht, Harmonie und Weisheit, die Qualitäten, die uns helfen immer wieder in unserer Mitte anzukommen. Wir Menschen werden nun von der geistigen Welt heraus-gefordert, diesen Ausgleich sowohl tief in uns, als auch auf unserer Lebensbühne NEU zu schaffen.

Es ist JETZT die Zeit, ganz bei uns anzukommen und wie man so schön sagt, vor unserer eigenen Haustüre zu kehren.  Wie wäre es, wenn wir aufhören würden mit dem Finger auf andere zu zeigen. Wenn wir achtsamer mit unseren Gedanken und Worten umgehen würden. In der 3. Dimension haben wir gelernt alles zu bewerten, zu trennen, zu spalten und in gut und böse bzw. richtig und falsch einzuteilen. Dieses Verhalten hat den Frieden aus unserem Leben gedrängt.

Dein Solarplexus-Chakra ist das Tor des Friedens.

In unserem Solarplexus-Chakra werden unsere Emotionen geboren, hier kommen die Dinge hoch, die wir energetisch nicht verdaut haben. Bringen wir sie nicht in eine göttliche Ordnung, bauen wir Ladung auf und diese wird früher oder später unseren Frieden bedrohen und wir verlieren unsere Mitte. Um dies zu vermeiden, versuchen wir unbewusst unsere gestaute Ladung auf andere zu übertragen. Wir schieben dann die Schuld auf andere bzw. sind nicht bereit bei uns selbst anzufangen.

Lege jetzt mal eine Hand auf dein Solarplexus-Chakra.
Es befindet sich auf der Höhe deines Magens.
Atme ruhig und sanft und spüre nach, wie sich dieses Feld anfühlt.
Fließt dein Atem frei, bist du mit dir und deiner Essenz verbunden?

Vielleicht spürst du aber auch einen Druck und es fällt dir schwer, richtig tief durchzuatmen. Dann kann das ein Zeichen und eine Einladung deines Energie-Körpers sein. Er sagt dir, dass es Zeit ist, angestautes loszulassen, zu verdauen und zu entladen.

Hör auf zu kämpfen!

Jede Form von Kampf baut Ladung auf und blockiert die wahre Empfänglichkeit deiner Seele. Solange du glaubst, dass du dir deinen Frieden erkämpfen musst, wird das Leben von dir immer wieder einen Kampfeinsatz fordern. Umso mehr du kämpfst, umso mehr Widerstand baust du auf, umso mehr wirst du Ablehnung von außen erfahren.

Energie folgt immer der Aufmerksamkeit!

Mach es wie das Element Wasser – lass fließen – was fließen will!

Folge der Energie und lass Widerstände los, indem du sie wahrnimmst, tief atmest und deinem Körper erlaubst alles loszulassen, geschieht es. Die Energie des Wassers kennt keine Grenzen, außer wir Menschen erschaffen sie. Dasselbe gilt für dein Energiesystem!

Gehe den Weg der bewussten Selbstliebe.

Wahre Selbstliebe fängt immer mit dem Wahrnehmen der eigenen Emotionalität, den eigenen Kampfmustern an, die jetzt in dieser Zeit aufsteigen. Du bist Licht und Dunkelheit, beides fließt in dir.

Sag Ja, zu allem was war, was ist und was sein wird! 

Versuche es einfach mal und beobachte, was sich in dieser Woche in dir verändert!

Selbstliebe bedeutet, dass du dir den Raum nimmst,
um zu fühlen, was es in deinem Leben zu lösen,
zu verändern und zu heilen gibt.

Am 2. Advent öffnet sich die 4. Bewusstseinsebene am Lebensbaum für uns.

Ich freue mich, wenn du wieder dabei bist.

Alles Liebe, deine

Ursula Anna - Ilanee

Das könnte dich auch noch interessieren

Schreibe einen Kommentar zu diesem Blog

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Möchtest du spirituell wachsen
und mehr über dich und das Leben erfahren?

Dann melde dich für meine Impulse an!

Hier erhältst du weitere Impulse zum Thema
"Nat URKRAFT Leben"